zwerg nase

Nach dem Märchen von Wilhelm Hauff

Jakob ist ein lieber, hübscher Junge, der seiner Mutter auf dem Markt zur Hand geht und allen dort viel Freude macht. Eines Tages kommt ein altes, häßliches Weib an seinen Stand, mäkelt

an allem herum und kauft schließlich ein paar Kohlköpfe. Jakob verspottet das Weib, muß ihr dann aber die Ware nach Hause tragen.
Was er nicht ahnt: Das Weib ist eine böse Fee!
Zur Belohnung bekommt er ein Süppchen von dem Weib serviert, das ihn bald einschlafen läßt.
Als Jakob wieder aufwacht, sind sieben Jahre vergangen und er ist in einen garstigen, langnasigen Zwerg verwandelt. Nicht einmal seine Eltern erkennen ihn wieder und jagen ihn sogar davon.
Allein gelassen und von allen ausgelacht, muß Jakob sein Leben selbst in die Hand nehmen.
Er wird Koch beim Herzog und macht seinem Amt alle Ehre. Bis ihn eines Tages eine Pastete vor schier unlösbare Probleme stellt. Mit Hilfe einer verzauberten Gans aber, gelingt es ihm auch diese Hürde zu nehmen und sein Schicksal erfährt eine überraschende Wende.

DARSTELLER

Uwe Schade

Frank Puchalla

Uwe Schade

Frank Puchalla

Arno Declair

Ab 6 Jahren

ca. 45 Minuten

max. 150

Darsteller:      

 

Musik:

Text: 

Foto: 

Alter: 

Länge:

Zuschauer:

Die Künstler nehmen die Kinder mit auf eine musikalisch untermalte Erzählreise in die Welt der Fantasie.

MITSCHNITT